THEATER & nedelmann
THEATER & nedelmann

Shirley Valentine oder Die heilige Johanna der Einbauküche

Eigentlich ist der Titel schon Kurzbeschreibung genug. Es geht um eine Frau. Es geht um eine Rolle. Und es geht um die beglückend komische und wunderbar selbstironische Sicht auf die Dinge. „Shirley Valentine“ ist aber auch eines der optimistischsten Stücke seiner Art, und das verspricht einen ganz besonderen Abend.

Der britische Theaterautor Willy Russel versteht es brillant, die Zuschauer auf eine hochamüsante Reise mitzunehmen, die Verwandlung von der Hausfrau, die nur mit der Wand, aber nicht mit ihrem Ehemann sprechen kann, zu einer lebenslustigen und selbstbewussten Frau. Shirley verliebt sich wieder in ihr eigenes Leben. Sie erzählt von Spiegeleiern, dem vegetarischen Bluthund, der sensationslüsternen Nachbarin, von Ehemann Joe und von der Sehnsucht nach einem erfüllten Leben.

„Shirley Valentine“ ist eine anspruchsvolle, heitere, lebendige und psychologisch tiefgründige Komödie, die als Kultkomödie bereits in vielen Großstädten riesigen Erfolg hatte.

 

Für das Drehbuch von „Shirley Valentine“ erhielt der britische Autor Willy Russel 1990 eine Oscar-Nominierung.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© THEATER und nedelmann